Die ZOCCER Spielregeln

Vorab lautet die wichtigste Regel: ZOCCER ist seit Beginn vor fast 20 Jahren kostenlos und wird es immer sein.

1. Das Spielprinzip

Jeder Verein bzw. Mitspieler erhält pro Saison eine bestimmte Anzahl von Toren; diese werden unterteilt in Heimtore (60%) und Auswärtstore (40%). Die Tore müssen nun Woche für Woche geschickt auf die Spieltage verteilt werden.

Beispiel: VfL Wolfsburg spielt gegen Bayern München. Der Coach des VfL Wolfsburg setzt 2 Tore seines Heimkontos, der Gast aus München setzt 1 Tor seines Auswärtskontos. Das Spiel endet 2:1 für Wolfsburg. Die gesetzten Tore werden nach dem Spiel von den jeweiligen Torkonten abgezogen: Wolfsburg 2 Tore vom Heimkonto, München 1 Tor vom Auswärtskonto.

2. Anmeldung und Vereinswechsel

Alle Neueinsteiger und Vereinswechsler bewerben sich per Online-Formular um einen freien Verein. Es werden freie Vereine aus unterschiedlichen Ligen angeboten. Hat ein Verein einen neuen Mitspieler erhalten, hat dieser sieben Tage Zeit sich zu melden. Geschieht dies nicht, wird der Verein weiterhin per Interimstrainer geführt, einen NMR erhält er nicht. Ebenso wird während dieser Frist ein Interimstrainer eingesetzt, solange sich der Mitspieler nicht gemeldet hat.

Wenn ein Mitspieler eine komplette Saison (in Ligen mit 18 Teams i.d.R. 34 Spieltage; in Ländern mit abweichender Ligagröße dementsprechend mehr bzw. weniger) bei einem Verein ist, ist er berechtigt sich für einen neuen freien Verein zu bewerben. Ebenso ist es möglich nach mindestens einer vollständigen Saison den Verein zu tauschen falls sich ein anderer Mitspieler findet der dies entsprechend auch möchte. In so einem Fall genügt eine einfache E-Mail an den LA.

Jobvergabe

Sobald Vereine frei werden, erfolgt die Ausschreibung mit der Angabe einer bestimmten Bewerbungsfrist. Von allen Bewerbungen die in der Zeit ankommen, wird zunächst eine Bewerbung eines festen Mitspielers  bevorzugt. Haben keine bisherigen Mitspieler Interesse an dem ausgeschriebenen Posten, werden die Neuen Bewerber zur Vergabe herangezogen. Der Posten wird für die Neubewerber nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben, für die festen Mitspieler ist Entscheidungskriterium die erreichte Anzahl der Punkte pro Spiel aus der vorhergehenden Saison. Bei gleichzeitiger Bewerbung bestehender Mitspieler für einen und den selben Verein wird unterteilt in 3 Kategorien:

  1. Kategorie: Erstliga-Mitspieler mit mindestens einer komplett absolvierten Saison.
  2. Kategorie: Zweitliga-Mitspieler mit mindestens einer komplett absolvierten Saison.

Die bisherige Vereinsvergabe kann im Vergabearchiv eingesehen werden.


3. Das Setzen

Gesetzt wird in allen Ligen über das entsprechende Zugabgabe-Formular. Einfach ausfüllen und absenden! Bei jedem Setzen müssen Name, E-Mail und der Einsatz angegeben werden. Die Verwendung eines persönlichen Passworts ist freiwillig, wird aber zur eigenen Sicherheit empfohlen. Wer sein Formular mit einer Fehlermeldung zurückbekommt, kann seinen Einsatz dem Ligaleiter auch als normale E-Mail zukommen lassen. Die automatische Sendebestätigung* dient der eigenen Kontrolle. Hat ein Verein zeitweilig keinen Mitspieler, so ist der jeweilige Ligaleiter verpflichtet einen Interimstrainer zu benennen.

Sendebestätigungen müssen in irgendeiner Weise durch den Ligaleiter "fälschungssicher" gemacht werden, damit sie als Beweismittel bei einem Einspruch gelten können (z.B. Alleinstellungsmerkmal des Formulars (durch einmaligen Betreff oder sonstigen Änderungen), manuelle Bestätigung durch den LL oder für den LL einsehbare automatische Online-Speicherung des Einsatzes bis nach dem ZAT.


4. Abwesenheit, Nichtsetzen und Entlassungen

Wenn ein Mitspieler an einem (oder mehreren) bestimmten Spieltag(en) aus zeitlichen Gründen nicht mitspielen kann, kann er entweder einen Vertreter (Interimstrainer) bestimmen oder einfach die Einsätze per E-Mail im voraus an den Ligaleiter einsenden.

Vergessen zu setzen?

Ein fehlender Einsatz wird bei ZOCCER auch als NMR (No Mail Reveived) bezeichnet. Wenn ein Mitspieler an einem Spieltag keinen Einsatz abgibt, wird das als ein Einsatz von 0 Toren gewertet, wobei die Tore des Gegners natürlich voll bewertet werden. Dem Nichtsetzer werden als Strafe pro Spiel 2 Tore vom Heim- oder Auswärtstorkonto (je nach Spielort) abgezogen. Wird ein Mitspieler wegen NMR entlassen, erhält sein Team am letzten ZAT von dessen Amtszeit keinen Torabzug. Wenn Team A keine Tore setzt erhält Team B den Punkt, der ihm bei einem Unentschieden zusteht, muss allerdings auch in diesem Fall zwei Tore vom jew. Torkonto abgeben. Wenn zwei gegeneinander spielende Mitspieler nicht setzen, endet das Spiel 0* : 0*. Beide Teams erhalten einen Punkt in der Tabelle, verlieren aber zwei Tore vom jeweiligen Torkonto.

Ein Mitspieler wird entlassen, wenn er zweimal in Folge keinen Einsatz abgibt (mindestens aber sieben Tage zwischen den betreffenden beiden ZAT's lagen; bei zwei NMR's in weniger als sieben Tagen erfolgt hingegen keine Entlassung); dabei ist unerheblich in welchen Wettbewerben nicht gesetzt wurde. Ein Mitspieler wird entlassen, wenn er viermal über die komplette Saison hinweg keinen Einsatz abgibt. Für diese vier Nichtabgaben werden alle Wettbewerbe (Liga, Pokal, CL, EL) einer Saison miteinbezogen, die mindestens sieben Tage voneinander getrennt waren. Die gesammelten NMR werden nach Saisonende gelöscht.

Ausnahmen: Verpasst ein Trainer den letzten Saison-ZAT und meldet sich nicht vorm Start der neuen Saison beim Ligaleiter, kann er entlassen werden. Verpasst er auch den ersten ZAT der neuen Saison, wird er umgehend entlassen. Dem Verein werden dann keine Tore für den NMR abgezogen. Wettbewerbe neben der Liga: Die Teilnahme an den nationalen Pokalwettbewerben ist verpflichtend. Hingegen ist die Teilnahme an der Champions- oder Europa-League freiwillig.

Doppelmanager und Ergebnisabsprachen

Es ist nicht erlaubt, sich mehrmals anzumelden. Wer das doch tut, wird als Doppelmanager (DM) sofort vom Spiel ausgeschlossen bzw. von der Warteliste entfernt. Eine Neuanmeldung ist dann nicht mehr möglich, außer auf ausdrücklichen Beschluss des LA. Bei einem entsprechenden Verdacht ist der Ligaauschuss zu informieren, dieser wird dann nach Erörterung der Indizien und Beweise ggf. Sanktionen beschließen. Im Falle einer Entlassung eines DM erhält der betroffene Verein einen Punktabzug für die laufende Saison je nach Schwere des Falles, mindestens jedoch 3 Punkte Abzug sofern eine Ergebnismanipulation gegeben ist (z.B. dieselbe Liga der betr. Vereine). Es ist nicht erlaubt Ergebnisabsprachen zu treffen. Geschieht das dennoch und lässt es sich ausreichend nachweisen, werden alle Beteiligten nach Beratung und Beschluss des LA ggf. entlassen.


5. Die Torkonten

Jedem Verein stehen als Basiswert die Tore zur Verfügung, die er sich in der letzten Saison anhand seiner Platzierung erspielt hat. Es ist keine Übernahme von Resttoren in die darauffolgende Saison möglich.

In neu eingeführten Ligen erhalten alle Vereine die gleiche Anzahl von Toren. Für sämtliche Wettbewerbe außerhalb der Liga (z.B. nationale Pokale) gibt es extra Torkonten, die nichts mit dem Ligakonto zu tun haben. Allerdings kann man sich in diesen Wettbewerben Bonustore für seine jeweilige Liga erspielen.

Aufgrund verschiedener Ligengrößen bitte die exakte Toranzahl in der Übersicht einsehen.

Torkonten 10er und 12er Liga
10er Liga
 
12er Liga
normal
Platz Tore Platz Tore
1 60 (36/24) 1 37 (21/16)
2 58 (35/23) 2 35 (20/15)
3-5 57 (34/23) 3-7 33 (19/14)
6-10 56 (34/22) 8-12 32 (19/13)

 

Torkonten 18er Liga
18er Liga18er Liga (2.& 3.Liga)
Platz Tore Platz Tore
1 60 (36/24) Absteiger 58 (35/23)
2 58 (35/23) 4-6 56 (34/22)
3-6 56 (34/22) 7-10 54 (32/22)
7-10 54 (32/22) 11-15 52 (31/21)
11-15 52 (31/21) Aufsteiger 50 (30/20)
Aufsteiger 50 (30/20)    
Absteiger 58 (35/23)    
Torkonten 16er und 20er Liga
20er Liga16er Liga
Platz Tore Platz Tore
1 70 (42/28) 1 52 (31/21)
2 68 (41/27) 2 50 (30/20)
3-6 66 (40/26) 3-6 49 (29/20)
7-11 63 (38/25) 7-10 47 (28/19)
12-17 60 (36/24) 11-14 46 (28/18)
Aufsteiger 58 (35/23) Aufsteiger 44 (26/18)
Absteiger 68 (41/27) Absteiger 50 (30/20)
Torkonten der Schweizer Liga

Eine Ausnahme bildet die Schweiz mit ihrem Playoff-System. Für die Nationalligen A steht folgendes Torkonto zur Verfügung.

Nationalliga A
Platz (Vorsaison) Tore
1 (Finalrunde) 52 (31/21)
2 (Finalrunde) 50 (30/20)
3-6 (Finalrunde) 49 (29/20)
7-8 (Finalrunde) 48 (29/19)
1-2 (Abstiegsrunde) 47 (28/19)
3-6 (Abstiegsrunde) 46 (28/18)
Aufsteiger 44 (26/18)

Erreicht eine Mannschaft nun die Final- oder Abstiegsrunde, so ist das Torkontingent ebenso von der Platzierung der Vorsaison abhängig.

FinalrundeAbstiegsrunde
Platz (Vorsaison) Tore Platz (Vorsaison) Tore
1 (Finalrunde) 25 (14/11) 1-8 (Finalrunde) 25 (14/11)
2 (Finalrunde) 24 (13/11) 1-8 (Abstiegsrunde) 23 (13/10)
3-5 (Finalrunde) 23 (13/10)    
6-8 (Finalrunde) 22 (12/10)    
1-8 (Abstiegsrunde) 21 (12/9)    

Es ist keine Übernahme von Resttoren in die darauffolgende Saison möglich.

6. Bonustore

Zum Basiskonto kann man sich während der Saison weitere Bonustore erspielen. Sämtliche Bonustore werden erst nach einem ZAT auf das entsprechende Konto gebucht. Das Setzen von Bonustoren die sich vor einem ZAT (noch) nicht auf dem Konto befanden ist also nicht möglich. Es können nur genau so viele Tore gesetzt werden wie das Torkonto vor einem ZAT aufweist. Am letzten ZAT einer Saison werden keine Bonustore mehr vergeben. Für die folgenden besonderen Leistungen werden bei ZOCCER Bonustore vergeben.

Leistungen aus der Vorsaison

In Wettbewerben außerhalb der Liga lassen sich neben Titel auch Bonustore gewinnen, welche die Basistorkonten zur neuen Saison aufwerten. Der Sieger des jeweiligen nationalen Pokals erhält zur kommenden Saison 2 Bonustore für sein Ligakonto. Der Sieger der ZOCCER Champions-League erhält zur kommenden Saison 4 Bonustore, der Zweite 2 Bonustore, der dritte 1 Bonustor. Der Sieger der ZOCCER Europa-League erhält zur kommenden Saison 3 Bonustore, der Zweite 2 Bonustore und der Dritte 1 Bonustor.

National
Pokalsieger +1H, +1A
International
1. Champions-League +2H, +2A
2. Champions-League +1H, +1A
3. Champions-League +1 (nach Wahl)
1. Europa-League +2H, +1A
2. Europa-League +1H, +1A
3. Europa-League +1 (nach Wahl)


Treuebonus

Der Treuebonus belohnt die Treue eines Mitspielers zu seinem Verein. Stichtag für die Berechnung und Vergabe der Treueboni ist jeweils der Saisonbeginn. Die Höhe des Treuebonus' errechnet sich nach der bisherigen ununterbrochenen Amtszeit des Mitspielers bei seinem aktuellen Verein. Bonustore werden nur für eine der drei folgenden Leistungen vergeben und nicht miteinander addiert.

Bisherige Amtszeit beim aktuellen Verein zu Saisonbeginn Boni
Mindestens die komplette Rückrunde der Vorsaison, nicht jedoch die komplette Vorsaison oder länger +1 Tor
Mindestens die komplette Vorsaison, nicht jedoch die kompletten beiden Vorsaisons oder länger +2 Tore
Mindestens die kompletten beiden Vorsaisons +3 Tore

Die Bonustore können vom Mitspieler frei aufs Heim- und Auswärtstorkonto verteilt werden, wobei die Verteilung im Rahmen der Zugabgabe für den 1. ZAT erfolgt.

Wenn die Bonustore nicht bis zum 1. Saison-ZAT verteilt wurden, erledigt dies der Ligaleiter nach folgendem Schema: 3 Tore = 2H/1A, 2 Tore = 1H/1A, 1 Tor = 1H/0A

Durch jede noch so kurze Unterbrechung der Amtszeit bei einem Verein – egal, ob gewollt oder nicht – wird der Treuebonus verwirkt. Nach einer Unterbrechung muss der Treuebonus vom Mitspieler also neu erworben werden, selbst wenn er den gleichen Verein übernimmt. Vertretungen, z.B. im Falle einer urlaubsbedingten Abwesenheit, gelten nicht als Unterbrechung der Amtszeit.

Findet vor dem ersten Spieltag einer neuen Saison ein Vereinswechsel statt, wird der Bonus nicht mehr vergeben. Der Bonus wird jedoch vergeben, wenn ein Mitspieler in der untersten Liga am Saisonende einen Abstiegsplatz belegt und er zur neuen Saison einen Aufstiegsverein im gleichen Land übernimmt. In diesem Fall wird bei der Berechnung die vorherige Amtszeit des Trainers beim Abstiegsverein, auch in den Folgesaisons, komplett angerechnet.

Besondere Leistungen während der Saison

Serien

Bleibt ein Team 6 Spiele in Folge ungeschlagen erhält es + 1 Heimtor und +1 Auswärtstor. Schafft ein Team 6 Siege in Folge, erhält es +1 Heimtor und +1 Auswärtstor. Beide Boni gelten unabhängig voneinander: Eine Mannschaft, die sechs Spiele in Folge gewinnt, ist logischerweise auch sechs Spiele in Folge ungeschlagen und erhält somit insgesamt zwei Heim- und Auswärtsbonustore. Siegesserien und Ungeschlagen-Serien werden vollkommen getrennt voneinander betrachtet, überschneiden sich beide Serien, (Beispiel: U U S S S S S S) wird der Boni nicht doppelt vergeben. Wird eine Serie am letzten ZAT einer Saison aufgestellt, verfällt der zugehörige Bonus.

Beispiele für Serien:(S=Sieg, U=Unentschieden, N=Niederlage)

a) Spieltag: 1 2 3 4 5 6 7 Ergebnis: N S S S S S S
Ergibt: Am 7.Spieltag 6 Siege in Folge => +1H und 1A Tor und 6 Spiele ungeschlagen in Folge => +1H und +1A Tor. Insgesamt: +2H und +2A Tore.

b) Spieltag: 1 2 3 4 5 6 7 8 Ergebnis: N U S S S S S S
Ergibt: Am 7.Spieltag 6 Spiele ungeschlagen => +1H und 1A Tor. Am 8.Spieltag 6 Siege in Folge => +1H und +1A Tor. Insgesamt: +2H und +2A Tore.

c) Spieltag: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Ergebnis: N U U U S S S S S S U U U
Ergibt: Am 7.Spieltag 6 Spiele ungeschlagen => +1H und 1A Tor. Am 10.Spieltag 6 Siege in Folge => +1H und +1A Tor. Am 13.Spieltag 6(12) Spiele ungeschlagen => +1H und 1A Tor. Insgesamt: +3H und +3A Tore.


Hohe Siege

Ein Sieg mit (mindestens) 4 Toren Unterschied bringt + 1 Tor. Das Bonustor wird dem Konto gutgeschrieben, an dem das betroffene Spiel stattfand.


Sieg gegen den Tabellenführer

Ein Sieg gegen den Tabellenführer bringt + 1 Tor. Das Bonustor wird dem Konto gutgeschrieben, an dem das betroffene Spiel stattfand. Bonustore bei punktgleichen Tabellenführern: Diesen Bonus gibt es auch wenn sich mehrere Mannschaften die Tabellenführung punkt- und torgleich teilen. Dabei bekommt jeder Verein der einen der Tabellenführer besiegt dieses Bonustor.


Tabellenführung verteidigen

Die Übernahme der Tabellenführung bringt keinen Bonus. Bei der ersten Verteidigung (also wenn ein Team 2 Spiele hintereinander Tabellenführer ist) der Tabellenführung wird ein Bonustor vergeben, ebenso bei jeder zweiten danach folgenden ununterbrochenen Verteidigung. Erstmalig wird der Bonus dem Konto gutgeschrieben, an dem das betroffen Spiel stattfand (also wenn 1.Verteidigung auswärts = 1 Bonustor auswärts, danach immer abwechselnd H/A). Wird die Tabellenführung (zeitweilig) abgegeben und anschließend wieder neu übernommen, beginnt eine neue Berechnung nach obigem Verfahren.

    Beispiel:
  • Übernahme der Tabellenführung: + 0 Tore
  • 2 Spiele hintereinander auf Platz 1: + 1 Tor
  • 4 Spiele hintereinander auf Platz 1: + 1 Tor
  • 6 Spiele hintereinander auf Platz 1: + 1 Tor
  • 8 Spiele hintereinander auf Platz 1: + 1 Tor [usw...]

Diese Bonustore werden auch dann vergeben, wenn sich mehrere Clubs die Tabellenführung punkt- und torgleich teilen.


Neue Rekorde

Das Aufstellung eines neuen Rekords bringt + 1 Tor auf das jeweilige Torkonto. Es muss ein NEUER Rekord aufgestellt werden. Es reicht also nicht aus, den bestehenden Rekord zu wiederholen! Wenn mehrere Mannschaften am gleichen Spieltag einen neuen Rekord aufstellen, erhält jede dieser Mannschaften ein Bonustor. Alle Rekorde die in der jeweiligen Liga aufgestellt wurden bleiben bis sie eines Tages überboten werden gültig.

a) Höchster Sieg: Es gilt die Differenz der Tore beider Mannschaften. Ein 5:0 ist also gleichwertig mit einem 6:1 oder 7:2. In neu gegründeten Ligen wird dieser Bonus erst bei Siegen mit mindestens 4 Toren Unterschied vergeben.

b) Längste Siegesserie: An dem Spieltag, an dem der bestehende Rekord verbessert wird, wird dieses Bonustor vergeben. Wenn eine Mannschaft den bestehenden Rekord um genau einen Sieg übertrifft, erhält sie nur 1 Bonustor für den ersten zusätzlichen Sieg. In neu gegründeten Ligen wird dieser Bonus erst bei Siegesserien die mindestens 6 Spiele umfassen vergeben.

Beispiel: Der bestehende Rekord liegt bei zehn siegreichen Spielen. Mannschaft A gewinnt die Spiele 1-12. Am 11.Spieltag wird der bestehende Rekord verbessert, Mannschaft A erhält das Bonustor. Am 12.Spieltag erhält Mannschaft A aber kein weiteres Bonustor für den weiteren Ausbau des eigenen Rekords.

c) Längste Serie ohne Niederlage: An dem Spieltag, an dem der bestehende Rekord verbessert wird, wird dieses Bonustor vergeben. Wenn eine Mannschaft den bestehenden Rekord um genau 1 Spiel ohne Niederlage übertrifft, erhält sie nur 1 Bonustor für das 1. zusätzliche Spiel ohne Niederlage.

Beispiel: Der bestehende Rekord liegt bei 12 Spielen. Mannschaft A gewinnt die Spiele 1-14. Am 13.Spieltag wird der bestehende Rekord verbessert, Mannschaft A erhält das Bonustor. Am 14.Spieltag erhält Mannschaft A aber kein weiteres Bonustor für den weiteren Ausbau des eigenen Rekords.

-> Dieser Rekord wird unabhängig vom Rekord für die längste Siegesserie betrachtet. Wenn also beide Rekorde gleichzeitig verbessert werden, erhält die Mannschaft für jeden der neuen Rekorde 1 Bonustor. In neu gegründeten Ligen wird dieser Bonus erst bei Serien, die mindestens 6 Spiele umfassen, vergeben.

d) Torreichste Begegnung: Hier wird beiden beteiligten Mannschaft jeweils 1 Bonustor gutgeschrieben, unabhängig davon wer das Spiel gewinnt. In neu gegründeten Ligen wird dieser Bonus erst bei Spielen mit insgesamt mindestens 8 Toren vergeben.

Herbstmeisterschaft

Der Herbstmeister erhält zum Beginn der Rückrunde + 1 Tor, das er nach Wahl auf Heim- oder Auswärtstorkonten einsetzen kann. Dieser Bonus wird nicht in der Schweiz vergeben.


Knüller

Knüller sind im Spielplan als solche gekennzeichnet. Knüller sind z.B. (nicht zwingend) Spiele unter den ersten oder den letzten drei Vereinen. Spiele können aber auch unabhängig davon vom jeweiligen Ligaleiter zum Knüller ernannt werden, z.B. bei Spielen zwischen Erzrivalen oder bei Spielen von besonderer Bedeutung. Bei der Knülleransetzung werden aber auch die noch vorhandenen Torkonten der betr. Vereine berücksichtigt: Wenn ein Team, im Vergleich zum Gegner, keine oder nur noch ungenügend Tore zur Verfügung hat, sollte keine Knülleransetzung erfolgen.

Knüller gewonnen: + 1 Tor auf das entsprechende Torkonto.


Trainingslager

Vor dem Beginn einer Saison und/oder in der Winterpause können Trainingslager angeboten werden. Ort und Beschreibung der Trainingslager geben Hinweise zu deren "Auswirkungen". Man kann durch geschicktes Auswählen des jeweiligen Lagers Tore gewinnen, allerdings mitunter, bei der Wahl des falschen Lagers, auch Tore verlieren. Die Teilnahme am Trainingslager ist freiwillig. Die Höhe der zu gewinnenden (bzw. zu verlierenden) Boni variiert je nach Land und Liga, maximal sind jedoch 4 Tore zu gewinnen.


7. Weitere Wettbewerbe

Nationale Pokalspiele

Alle nationalen Pokalwettbewerbe finden in Eigenregie des jeweiligen Ligaleiters statt. Die einzelnen Pokalregeln können sich von Land zu Land unterscheiden. Amateurteams werden in allen Pokalwettbewerben erlaubt, um einen vernünftigen Modus zu gewährleisten.

Der Pokalsieger ist automatisch für den Europapokal qualifiziert. Sollte der nationale Pokalsieger bereits über die Liga für einen internationalen Wettbewerb qualifiziert sein, so erhält automatisch der Nächstplatzierte in der Meisterschaft ein Startrecht. Es wird also nicht der unterlegene Pokalfinalist nachrücken, sondern der Verein der in der Tabelle den ersten Rang hinter den internationalen Startplätzen belegt.


Internationale Wettbewerbe

Die Europapokale

Die Europapokale sind die ZOCCER-"Königswettbewerbe". Hier spielen die besten Teams aus allen Ligen ihre Champions aus. Die Regeln und die genaue Austragungsform der Europapokale variieren aufgrund der wachsenden Zahl von Ligen bzw. Ländern von Saison zu Saison und sind auf den Seiten des jeweiligen Wettbewerbs im Detail einzusehen.

Aktuelle 5-Jahreswertung

Die Verteilung der internationalen Plätze richtet sich nach der 5-Jahreswertung. Der aktuelle Stand der Wertung kann hier eingesehen werden.

Hinzu kommen noch die nationalen Pokalsieger in die Europa League.


8. Organisationsstruktur

ZOCCER ist und bleibt ein kostenloses Spiel und lebt von seinen ehrenamtlichen Ligaleitern.

Der Ligaausschuss (LA) wird vom Vorsitzenden und einem Vize-Vorsitzenden ehrenamtlich geleitet. Beide werden zu Beginn jedes Jahres für die Dauer des laufenden Jahres von allen Mitgliedern des LA's per geheimer E-Mail Abstimmung gewählt.

Seit 2012: Vorsitzender: Franz  Vize-Vors.: aktuell nicht besetzt

Die Email-Adresse des Ligaauschusses ist: ligaleiter@zoccer.org

Aktuelle Mitglieder des LA sind:

Vorsitzender, Vize-Vorsitzender und alle Ligaleiter